Banner Harambee Kwa Watoto

Verbesserung des naturwissenschaftlichen Unterrichts in der Kwa Watoto Primary School

Die zentrale Abschlussprüfung am Ende der Grundschulzeit (KCPE nach Klasse 8) hatte es auch im Jahr 2007 wieder gezeigt: Die Leistungen unserer Schüler liegen im landesweiten Vergleich im Mittelfeld und angesichts der schwierigen Unterrichtsbedingungen können alle Beteiligten darauf stolz sein. Aber natürlich gab und gibt es noch größeren Verbesserungsbedarf. So zeigte ein genauer Blick auf die Ergebnisse, dass unsere Schüler in den Fächern Englisch und Kiswahili sogar etwas besser als der Landesdurchschnitt waren. Im Fach "Science" sah es aber nicht ganz so gut aus, bei vielen Schülern verhinderte die Note in diesem Fach ein noch besseres Gesamtergebnis. Die Schulleitung in Nairobi stimmte mit uns überein, dass der Unterricht im Fach "Science" in den nächsten Jahren verbessert werden sollte.

Schüler in Kwa Watoto

Der Lehrplan des Faches umfasst viele recht unterschiedliche Themengebiete, angefangen bei einfachen naturwissenschaftlichen Zusammenhängen über Meteorologie, Pflanzen- und Tierkunde bis hin zur Gesundheitsvorsorge. Jeder weiß, dass der Lernerfolg der Schüler bei solchen Themen stark davon abhängt, wie gut die Lehrkräfte die Kinder motivieren können. Auch wenn wir der Versuchung widerstehen sollten, europäische Unterrichtsideen unreflektiert nach Kenia zu exportieren, wird kaum jemand widersprechen, dass ein Unterricht, der die Kinder einbezieht und sie selbst z.B. bei einfachen Messungen mit Thermometern oder Windmessern Erfahrungen sammeln lässt, aussichtsreicher ist als ein rein theoretischer Frontalunterricht. Für einen derartig motivierenden Unterricht fehlte es aber in der Kwa Watoto Primary School an zwei Voraussetzungen:

a) Es gab keinen Lehrer mit einer Fachausbildung für die Naturwissenschaften.
b) Es gab kein praktisches Unterrichtsmaterial für das Fach.

Schüler in Kwa Watoto Schüler in Kwa Watoto

Um diese beiden Mängel zu verringern oder gar zu beseitigen, hatten wir Gelder gesammelt, mit denen ein ausgebildeter Lehrer und/oder Unterrichtsmaterialien für das Fach "Science" finanziert werden konnten. Unser ursprünglicher Plan war es, das Gehalt eines für das Fach Science ausgebildeten Lehrers für ein Jahr zu finanzieren und zusätzlich Materialien für den praktischen Unterricht zu kaufen. Einen ersten Zwischenbericht gab es bereits im November 2007. Dank der erfreulich zahlreichen Spenden konnten wir das Projekt sogar für zwei volle Jahre laufen lassen.
Insgesamt haben uns Spenden im Umfang von 2193,47 Euro erreicht. Für dieses tolle Ergebnis möchten wir uns bei allen Spendern sehr herzlich bedanken. Wir hatten kaum zu hoffen gewagt, dass eine solche Summe zu erreichen war.

Versammlung auf dem Schulhof

Es ist stets schwierig, den Erfolg eines solchen Projektes objektiv zu messen, da die Vorlieben und Stärken der Schüler von Jahr zu Jahr sehr schwanken können. Aber die KCPE- Noten geben sicherlich gute Anhaltspunkte und im Fach Science hat sich das Durchschnittsergebnis der Schüler in Kwa Watoto von 48,57 Punkten im Jahr 2007 über 52,15 Punkte im Jahr 2008 auf 58,78 Punkte im Jahr 2009 erhöht. Auch wenn man berücksichtigt, dass es in der Abschlussklasse des Jahres 2009 besonders viele talentierte Schüler gab, ist dies ein schöner Erfolg.

Wie soll es jetzt weitergehen? Natürlich würden wir das Projekt gerne weiterführen, aber unsere Mittel sind beschränkt und es gibt gute Gründe, im Moment hauptsächlich zu Sonderspenden für das Lunch-Projekt aufzurufen. Der Science-Lehrer wird weiterhin für Kwa Watoto arbeiten und aus allgemeinen Schulmitteln bezahlt werden. Deshalb rufen wir nicht mehr explizit zu Spenden für das Science-Projekt auf.

Einzelspenden, mit denen wir auch in Zukunft zumindest Materialen für den praktischen Unterricht in Kwa Watoto erwerben könnten, sind aber weiterhin willkommen und sollten mit dem Verwendungszweck "Science-Projekt Kwa Watoto" auf das folgende Konto bei der Deutschen Skatbank überwiesen werden:

Harambee Kwa Watoto

IBAN: DE42830654080004847253
BIC: GENODEF1SLR

Herzlichen Dank!


zurück

© Harambee Kwa Watoto 2004 - 2017