Banner Harambee Kwa Watoto

News-Archiv 2016

10.12.2016

Schüler, Lehrer und Mitarbeiter unserer Schulen in Nairobi genießen jetzt ihre wohlverdienten Ferien. Wir bedanken uns bei allen Paten, sonstigen Unterstützern und Freunden für die tolle Unterstützung im zu Ende gehenden Jahr und wünschen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2017.

Weihnachtsgruss 2016

12.11.2016

Richtig gute Nachrichten gibt es für das Essensprogramm an unseren Schulen. Die amerikanische Warm Hearts Foundation baut ihre Unterstützung deutlich aus. Sie wird im kommenden Jahr dafür sorgen, dass alle Schüler aus der "primary und secondary school" täglich Reis und Bohnen bekommen können. Reis und Bohnen sind eine gute Basis für das Essensprogramm, aber sie reichen natürlich noch nicht aus. Zusätzlich wird neben weiteren Lebensmitteln, wie z. B. Tomaten, Zwiebeln, Gewürzen etc., regelmäßig Heizmaterial für die "Jiko" genannten Holzkohlenherde benötigt. Wir haben mit der Warm Hearts Foundation und der Schulleitung verabredet, dass wir uns auch in Zukunft an diesen Kosten beteiligen. Wenn es uns gelingt, unseren Beitrag ungefähr in der bisherigen Höhe zu halten oder ihn noch etwas zu erhöhen, dann wird sich der alte Traum, alle Schüler unserer Schulen täglich mit einem warmen Mittagessen zu versorgen, erfüllen können. Deshalb möchten wir alle, die das Essensprogramm bislang unterstützt haben, darum bitten, diese tolle Unterstützung fortzusetzen.

12.11.2016

Im Herbst 2016 haben erneut 2 Vorstandsmitglieder und ein weiteres Vereinsmitglied die Schulen in Nairobi besucht und dabei unter anderem Schulmaterial, Uniformen, Lesebücher und Briefe von den Paten verteilt. Mit unseren Patenkindern aus Form 3 und Form 4 haben wir den Aussichtsturm des KICC (Kenya International Conference Center) besucht. Wir konnten uns davon überzeugen, dass die im April gemeldeten Probleme mit einem Klassenraum gelöst wurden, konnten beobachten, wie die letzten Schritte der Vorbereitung auf die aktuell laufenden Abschlussprüfungen für die primary und die secondary school verlaufen, haben uns um einige Kinder mit gesundheitlichen Problemen gekümmert, einen Sonntagnachmittag mit allen Schülern der achten Klassen verbracht und noch vieles mehr erlebt, worüber wir ausführlich in unserem Forum berichtet haben.
Von dieser Reise haben wir Informationen zu insgesamt 16 Kindern und Jugendlichen aus den Schulen in Nairobi mitgebracht. Wie immer wurden diese Schüler zuerst den Interessenten auf der Warteliste und dann in unserem Forum vorgestellt. Erfreulicherweise haben wir auf diese Weise bereits Paten für alle Kinder und Jugendlichen finden können, so dass dieses Mal keine Vorstellung auf der Homepage erfolgen wird. Die nächste Reise nach Nairobi ist für das Frühjahr 2017 vorgesehen. Dann werden wir Informationen zu weiteren Schülern mitbringen, für die wir dann Paten suchen werden. Wer sich dafür auf unsere Warteliste setzen lassen möchte oder allgemeine Fragen hat, wende sich per E-Mail an info@harambee.de.

13.07.2016

Das (vorläufige) Protokoll der Mitgliederversammlung 2016 sowie der Finanzbericht für das Jahr 2015 mit ergänzenden Diagrammen sind unter Vereinsberichte zu finden.

14.04.2016

Bei unserem Nairobibesuch im Februar zeigte sich, dass es beim Klassenraum einer Klasse der "Primary School" Probleme gab. So gab es nur ein unsicher erscheinendes Provisorium für den Zugang zum Klassenraum (siehe linkes Bild unten). Außerdem gelangte manchmal Qualm aus der Küche in den Klassenraum. Zudem gab es Probleme mit eindringendem Wasser bei Regen und einige scharfe Kanten an Wellblechwänden, an denen sich zum Glück noch kein Kind verletzt hat. Abhilfe war nötig und wurde auch von der Schulbehörde verlangt. Nach einigen Diskussionen mit dem Schulleiter erstellte dieser ein Konzept und legte einen Kostenvoranschlag vor. Der Verein "Harambee Kwa Watoto" hat sich bereit erklärt, von den veranschlagten Kosten etwa 70% zu übernehmen. Diese Unterstützung haben wir aus nicht zweckgebundenen Spenden finanziert. Vielen Dank an alle Spender. Das Geld wurde Anfang April nach Nairobi geschickt und die Arbeiten haben in der letzten Woche begonnen. Im ersten Arbeitsschritt wird in der Küche eine neue Decke eingezogen, über die dann auch der Zugang zum Klassenraum erfolgen soll. Ein Foto vom Baufortschritt ist unten rechts zu sehen.

Provisorischer Zugang zum Klassenraum Baufortschritt mit neuer Decke über Küche


20.03.2016

Für 26 der im Eintrag vom 29.02. genannten Kinder und Jugendlichen wurden bereits Paten gefunden. Für fünf Schüler aus der "primary school" suchen wir weiterhin Paten. Diese fünf Schüler werden auf der Seite Paten gesucht kurz vorgestellt. Wer Fragen hat oder die Patenschaft für einen der genannten Schüler übernehmen möchte, kann sich per E-Mail an info@harambee.de bei uns melden.

13.03.2016

In der vergangenen Woche wurden in Kenia die Ergebnisse des KCSE 2015, der Abschlussprüfung zum Ende der "Secondary School" bekanntgegeben. Immerhin 12 von 15 Patenkindern haben die Note C- oder besser erreicht und haben damit die von vielen Colleges verlangte Mindestnote geschafft. C+ oder besser, die theoretisch nötige Mindestnote für Universitäten, haben 5 unserer Patenkinder erreicht. Allerdings ist es in der Praxis so, dass für ein gefördertes Studium an einer Universität mindestens ein B erwartet wird, was genau ein Schüler geschafft hat.
Im Durchschnitt gab es sowohl bei den Patenkindern als auch bei der Klasse insgesamt eine deutliche Verbesserung gegenüber dem Vorjahr. Die Durchschnittsnote der gesamten Klasse ist von C- auf C gestiegen. Erfreulich ist dabei, dass sich der Aufwärtstrend in den naturwissenschaftlichen Fächern Chemie und Biologie fortgesetzt hat. Hier ist das Durchschnittsergebnis gleich um zwei Noten von D auf C- gestiegen. Das vor einigen Jahren eingerichtete naturwissenschaftliche Labor scheint Früchte zu tragen.
Mathematik, Chemie und Biologie bleiben dennoch die Fächer mit den schwächsten Ergebnissen. Dieses Phänomen ist auch auf landesweiten Ergebnislisten zu sehen. Am besten abgeschnitten haben unsere Schüler in den Fächern Religion, Geschichte, Wirtschaft und Englisch.

29.02.2016

Von unserer Reise nach Nairobi haben wir Informationen zu 26 Kindern aus der "primary school" und zu 5 Jugendlichen aus der "secondary school" mitgebracht. Diese Schüler werden im ersten Schritt über das Forum den Interessenten auf der Warteliste vorgestellt. Wer noch nicht auf der Warteliste steht, aber eventuell Interesse an einer Patenschaft hat, kann sich per E-Mail an info@harambee.de bei uns melden.

17.01.2016

Anfang Februar werden zwei Vorstandsmitglieder und drei Vereinsmitglieder zur nächsten Reise nach Nairobi aufbrechen. Der Zeitplan für die Reise ist prall gefüllt. Neben Gesprächen mit der Schulleitung, Lehrern, Schülern und Eltern sowie Übergaben von Post, Schulmaterialien und Uniformen soll auch der Spaß nicht zu kurz kommen. Unter anderem ist ein Ausflug mit Zweit- und Drittklässlern in das Mamba Village in Nairobi geplant. Wenn die Internetverbindungen in Nairobi es zulassen, wird im Forum ausführlich über die Reise berichtet werden. Wie immer werden wir von der Reise Informationen zu weiteren Schülern mitbringen, für die dann Paten gesucht werden. Wer mit dem Gedanken spielt, nach unserer Reise eine Patenschaft zu übernehmen, kann und sollte sich schon jetzt per E-Mail an info@harambee.de bei uns melden.

17.01.2016

Die Spendenbescheinigungen für das Jahr 2015 werden wir innerhalb der nächsten Woche verschicken. Für einige im Laufe des Jahres eingegangene Spenden können wir aber keine Bescheinigungen verschicken, da uns keine Adressen vorliegt. Wer im Jahr 2015 für "Harambee Kwa Watoto - Gemeinsam für Kinder e.V." gespendet hat und darüber noch eine Spendenbescheinigung benötigt, melde sich bitte unter info@harambee.de mit Angabe des Namen, Spendenhöhe, ungefährem Spendendatum und der Postadresse. Einmalige Spenden bis 200 Euro können aber auch durch Vorlage des Kontoauszuges beim Finanzamt geltend gemacht werden. In jedem Fall möchten wir uns bei allen Spendern des Jahres 2015 ganz herzlich für die Unterstützung bedanken.

02.01.2016

Zum Jahresende 2015 wurden in Kenia die Ergebnisse des KCPE, der Abschlussprüfung zum Ende der Primary School, bekannt gegeben. Mit durchschnittlich 253 Punkten hat sich die Kwa Watoto Primary School gegenüber dem enttäuschenden Ergebnis des Vorjahres (236 Punkte) deutlich verbessert. Da der landesweite Durchschnitt sogar leicht zurück gegangen ist (laut kenianischen Medienberichten liegt er für staatliche Schulen bei 181 Punkten und für Privatschulen bei 230 Punkten), ist das ein erfreuliches Ergebnis, das sich auch im Vergleich zu Nachbarschulen sehen lassen kann. Natürlich gibt es immer noch einen großen Unterschied zu teuren Privatschulen mit deutlich besserer Ausstattung. Bestes Fach unserer Schule war wie in den Vorjahren Englisch mit durchschnittlich 60 Punkten (maximal können in jedem Fach 100 Punkte erreicht werden), schwächstes Fach war auch schon traditionell Mathematik mit durchschnittlich 43 Punkten. Die deutlichste Verbesserung zeigt sich im Fach Science mit einem Sprung von durchschnittlich 42 Punkten auf 49 Punkte.
Harambee Kwa Watoto hatte in den Abschlussklassen 24 Schüler unterstützt, die im Schnitt sogar 272 Punkte erreicht haben. Von diesen 24 Schülern erfüllen 18 die Voraussetzungen für eine weitere Unterstützung in der Secondary School. Die nächsten Wochen müssen nun zeigen, wieviele von ihnen sich tatsächlich in der Kwa Watoto Secondary School anmelden.




Die "Neuigkeiten" aus den Jahren 2004 bis 2015 können in den jeweiligen Archiven nachgelesen werden:

Archiv 2015
Archiv 2014
Archiv 2013
Archiv 2012
Archiv 2011
Archiv 2010
Archiv 2009
Archiv 2008
Archiv 2007
Archiv 2006
Archiv 2005
Archiv 2004



zurück

© Harambee Kwa Watoto 2004 - 2017